Skip to main content

Finde den perfekten Motorradstiefel

37 299
0 5

Motorradstiefel Test & Ratgeber

Motorradstiefel ProtectwearHerzlich willkommen zum Motorradstiefel Test 2016! Hier finden Sie Informationen, Tests und Vergleiche der besten Motorradstiefel und -schuhe.

Für viele gehört Motorradfahren zu den schönsten – leider auch zu den gefährlichsten Hobbies. Die ständige Bedrohung durch schulterblicklose Autofahrer und verschmutzte Straßen geben Anlass genug sich intensiv mit der Auswahl der richtigen Sicherheitsausrüstung zu befassen.

Ein Motorradunfall kann Ihr Lebens binnen Sekunden für immer verändern – sparen Sie daher nicht an der falschen Stelle!

Die harten Fakten
Laut deutscher Verkehrssicherheitsrat waren in allein 2014 in Deutschland  17,1% der getöteten und 14,7% der schwer verletzten Verkehrsteilnehmer Motorradfahrer. Hinzu kommt, dass bei 82% der Motorradunfälle Beine und Füße verletzt werden. Der ADAC rät daher bei jeder Fahrt auf dem Zweirad das Tragen von Motorradstiefeln – unabhängig davon, ob Sie mit einem Supersportler, oder einem 50 ccm Roller unterwegs sind!

Verinnerlicht man sich diese Zahlen, wird einem umso klarer, dass die Investition in qualitativ hochwertige Motorradstiefel mehr als begründet ist! Zugegebenermaßen sehen Motorradstiefel schon sehr cool aus, jedoch sollte das wichtigste Kaufkriterium definitiv die „Sicherheit“ darstellen.

Mit dem Motorradstiefel Test haben wir es uns nun zur Aufgabe gemacht die verschiedenen Modelle untereinander zu vergleichen und Ihnen eine Kaufberatung und Empfehlung auszusprechen.

Die Testsieger aus unserem Motorradstiefel Test

Motorradstiefel Test – Racing Stiefel

Testsieger – SIDI Vertigo

Sidi vertigo motorradstiefelDer Sidi Vertigo ist ein absoluter High-End Motorradstiefel, der seine Konkurrenten vor allem in der Kategorie der Racing Stiefel alt aussehen lässt.

Ausgestattet ist das Modell mit dem Techno-VR-Verschluss (von SIDI patentiert). Der Vorteil dieses Mechanismus liegt in einer perfekten Passform im Bereich des Wadenbeins. Für Biker mit dünnen Waden gehört das Problem zu weiter Stiefel der Vergangenheit an.

Um eine höchstmögliche Sicherheit und Bewegungsfreiheit zu gewährleisten setzt SIDI beim Vertigo auf Polyurethan im Schaftbereich. Zusätzlich ist das Modell mit austauschbaren Zehenschleifern und einer per Knopfdruck bedienbaren Belüftung ausgestattet – diese möchte man an heißen Sommertagen auf keinen Fall missen!

Zum Sidi Vertigo Review Zum besten Sidi Vertigo FC-Moto Angebot! Zum besten Sidi Vertigo Amazon Angebot!

Motorradstiefel Test – Racing Stiefel

Preis-Leistungs-Sieger: Protectwear Motorradstiefel

Motorradstiefel Protectwear

Ein Racing Stiefel für weit unter 100 €? Bietet so ein Modell überhaupt Sicherheit und ein gewisses Maß an Tragekomfort?

Protectwear hat mit diesem Modell ein wahrhaften Amazon-Verkaufsschlager geschaffen! Tatsächlich kann in dieser Preisklasse keiner der altbekannten Marken und Hersteller mithalten. Der Protectwear Motorradstiefel bietet alles was das Herz eines Bikers begehrt.

Der Protectwear Stiefel ist zum Großteil aus Leder gefertigt, welches mit Polyurethan beschichtet ist. Durch diesen Materialmix ist der Stiefel bei leichtem Regen sogar wasserabweisend. Was bei einem Racing Stiefel natürlich nicht fehlen darf ist eine Schalthebel– und Knöchelverstärkung – hier kann das Protectwear Modell definitiv punkten.

Zum Protectwear Motorradstiefel Review Zum besten Protectwear Motorradstiefel Amazon Angebot!

Motorradstiefel Test – Motocross Stiefel

Testsieger – O’Neal Rider MX

o neal rider Motocross stiefelDie O’Neal Rider MX Stiefel lassen das Herz eines jeden Motocrossfahrers höher schlagen. Ein Motocross Stiefel muss vor allem robust sein, um Schläge und Aufprälle optimal zu dämpfen.

Hier liegen die großen Stärken dieses Modells. Extrem robuste Kunststoffplatten aus Spritzguss, ein Zehenschutz aus Metall und eine strapazierfähige Goodyear Sohle sorgen für maximale Sicherheit im Gelände. Die Standards der Norm EN-13634 werden sogar übertroffen.

Trotz der extrem robusten Protektoren leider der Tragekomfort nicht im geringsten. Das Innenleben der O’Neal Rider MX Stiefel besteht aus angenehmen Air-Mesh-Material und ist mit einer gepolsterten Einlegesohle versehen. Das Team vom Motorradstiefel Test spricht eine klare Kaufempfehlung aus!

 

Zum O’Neal Rider MX Review Zum besten O’Neal Rider MX FC-Moto Angebot! Zum besten O’Neal Rider MX Amazon Angebot!

Motorradstiefel Test – Motorradschuhe

Preis-Leistungs-Sieger – Black FC Tech

Black fc tech motorradschuhe schwarzDie Black FC Tech Motorradschuhe sind ein wahres Allroundtalent. Sie eignen sich sowohl für ausgedehnte Touren, als auch für den kurzen Adrenalinkick auf der Landstraße.

Die Vorteile dieser Motorradschuhe liegen auf der Hand. Die Black FC Tech verfügen über wasserdichtes Hipora Futter und sind gleichzeitig atmungsakiv, was vor allem an heißen Tagen ein gewaltiger Vorteil ist.

Zusätzlich sind die Motorradschuhe mit einer Öl- und hitzebeständigen Gummisohle, austauschbaren Zehenschleifern und einer Fersen– und Zehenschutzkappe ausgestattet. Die unglaubliche Vielzahl an Features und ein Preis von deutlich unter 100 € machen die Black FC Tech zum Preis-Leistungs-Sieger der Kategorie Motorradschuhe.

 

Zum Black FC Tech Review Zum besten Black FC Tech Amazon Angebot!

 

Motorradstiefel Test: Fragen, die sich jeder Biker stellt

  • Worauf sollte man achten, wenn man sich ein neues Paar zulegen möchte?
  • Wie wichtig sind die verwendeten Materialien – muss es denn wirklich Echtleder sein?
  • Sollte ich mich für hohe Motorradstiefel, oder ein Paar flache Motorradschuhe entscheiden?

Auf diesem Ratgeber Portal, werden wir Ihnen sämtliche Fragen rund um diese Themen beantworten und Ihnen die einzelnen Stiefel im Test vorstellen.

Zunächst sollten Sie sich im klaren darüber sein, für welches Einsatzgebiet Sie das Schuhwerk benötigen.

Welche Arten von Motorradstiefeln gibt es?

Auf der Suche nach dem richtigen Paar Motorradstiefeln, sollte sich jeder Biker zu aller erst die Frage stellen, welche Ansprüche er an sein zukünftiges Schuhwerk hat. Geht es darum möglichst schnelle Runden auf der Rennstrecke abzulegen, ausgiebige Touren zu fahren, auf der Enduro durch den Wald zu jagen, oder mit coolem Look auf der Harley-Davidson zu posieren. Hier ein Überblick der verschiedenen Motorradstiefel Kategorien.

Es gibt:

  • Racing Stiefel
  • Motocross Stiefel
  • Supermoto Stiefel
  • Tourenstiefel
  • flache Motorradschuhe
  • Stiefel speziell für Damen

Racing Stiefel

Racing Stiefel Auf yamahaWenn Sie sportlich über die Landstraßen peitschen, ein Knieschleifer sind und den Motor in den Drehzahlbegrenzer jagen, sind sie definitiv ein Kandidat für Racing Stiefel.

Zwar gehören Racing Stiefel nicht zu den bequemsten Modellen, sorgen aber im Ernstfall für optimalen Schutz für Füße und Unterschenkel.

Motocross Stiefel

Schlamm, Schotterpisten und holprige Waldwege – Motocross Stiefel müssen so motocross stiefeleiniges mitmachen! Um dafür gewappnet zu sein, müssen sie vor allem robust und beständig sein.

Auf der Suche nach dem passenden Modell, sollten Sie unsere Motocross Stiefel Checkliste zur Hand nehmen und überprüfen, dass Ihr Wunschmodell den Anforderungen entspricht.

Supermoto Stiefel

supermoto stiefel schräglageZwar haben Supermoto Stiefel einige Ähnlichkeiten mit Motocross Stiefeln, sind jedoch nicht identisch. Durch die extremen Schräglagen, die auf der Supermoto Maschine erreicht werden, ist eine rutschfeste Sohle extrem wichtig.

Zusätzlich verfügen Supermoto Stiefel über einen hohen Schaft, um nicht nur den Fußbereich, sondern den gesamten Unterschenkel vor Verletzungen zu bewahren.

Touren Stiefel

Sie fahren gerne ausgedehnte Touren? Vor allem der Tragekomfort und die tourenstiefel naturSicherheit sind die wichtigsten Kriterien auf der Suche nach ihrem perfekten Paar Motorradstiefel.

Wenn Sie es sich nicht nehmen lassen wollen auch mal einen kleinen Spaziergang in den Motorradschuhen zu vollziehen, sind Touren Stiefel die beste Wahl. Werfen Sie einen Blick auf unsere Checkliste und Vergleichstabelle, um herauszufinden welcher Tourenstiefel Ihren Vorstellungen entspricht.

Motorrad Boots

Motorrad boots für chopperSie sind ein entspannter Cruiser und in der Regel mit Lederkutte unterwegs? Dann darf natürlich das entsprechende Paar Motorrad Boots nicht fehlen.

Diese sind komplett aus Leder gefertigt und sollen neben ausreichend Sicherheit natürlich zum lässigen Biker Look passen.

Flache Motorradschuhe

Eine Kategorie für sich stellen sogenannte Motorradschuhe dar. Diese eignenBlack fc tech motorradschuhe schwarz sich vor allem für  Motorradfahrer, die Wert auf Bequemlichkeit und eine hohe Alltagstauglichkeit legen.

Motorradschuhe sind in der Regel deutlich flacher als Stiefel und bieten daher weniger Schutz für die Unterschenkel. Trotzdem haben sie ihre Daseinsberechtigung in der Motorradwelt. Biker die häufig Absteigen müssen und einige Strecken zu Fuß gehen, sind mit flachen, flexiblen Motorradschuhen ausgezeichnet bedient.

 

Checkliste Motorradstiefel Kauf

Unabhängig davon, ob Sie auf dem Hockenheimring, in den schweizer Alpen, oder auf einer abgelegenen Schotterpiste unterwegs sind: Motorradstiefel sollten stets über gewisse Qualitätskriterien verfügen, um Ihnen im Ernstfall einen optimalen Schutz zu gewährleisten. Ein für Sie perfekter Motorradstiefel muss den Spagat zwischen Optik, Tragekomfort und Sicherheit meistern.

Daher haben wir Ihnen hier unsere Motorradstiel-Kauf-Checkliste zusammengestellt:

  • optimale Passform: grundsätzlich sollte ein Motorradstiefel fest sitzen und eng anliegen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Bewegungsfreiheit der Füße und Unterschenkel nicht eingeschränkt wird. Selbstverständlich sollte sowohl die Bremse, als auch die Gangschaltung weiterhin problemlos benutzbar bleiben. Die Durchblutung der unteren Extremitäten sollte nicht abgedrückt werden, da die Füße bei einigen Motorradfahrern dazu neigen einzuschlafen.
  • robuste Konstruktion: abgesehen von den Protektoren und dem Material, sollten die Motorradboots über eine robuste Grundform verfügen. Überstreckungen und Torsionen werden verhindert, falls der Biker einen Abflug von der Maschine macht. Zusätzlich schützt ein robuster Motorrad Stiefel die Füße und Unterschenkel vor Quetschungen, falls die unteren Extremitäten bei einem Crash eingeklemmt werden.
  • Verstellbarkeit: um die Biker Stiefel perfekt an die eigenen Füße und Unterschenkel anzupassen, sollten diese über eine Weitenverstellung durch Stretch, Klettverschluss oder Schnallen verfügen.
  • Höhe des Schafts: außer bei besonders flachen Motorradschuhen, empfiehlt es sich Wert auf einen hohen Schaft zu legen. Dieser sollte zumindest die kompletten Knöchel, als auch die Wade und natürlich das Schienbein umschließen. Ein weiterer Pluspunkt gibt es, wenn der Schaft im Bereich des Schienbeins verstärkt ist.
  • Beschaffenheit der Sohle: die Sohle sollte robust beschaffen, und rutschfest sein. Um den Halt auf den Rasten zu erhöhen, sollte beim Motorradstiefel darauf geachtet werden, dass er über einen Absatz im Fersenbereich verfügt.
  • Material: auf das Thema Material sind wir hier genauer ins Detail gegangen. Grundsätzlich zählt die Qualität des Außenmaterials zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen eines Motorradstiefels. Achten Sie vor allem auf Robustheit und Widerstandsfähigkeit – dabei muss es nicht immer Echtleder sein. Dank neuster Technik bieten Materialien wie Microfiber und Lorica usw. vergleichbare Zug- und Abriebswerte wie Echtleder.
  • Protektoren: ein qualitativ hochwertiger Stiefel verfügt über Protektorenelemente seitlich am Schuh, im Knöchelbereich, an der Ferse und am Schien- und Wadenbeinbereich. Diese erhöhen zwar das Gewicht, bieten im Falle eines Unfalls jedoch den nötigen Schutz.
  • Schaltverstärkung: ein Muss an jedem Modell ist die sogenannte Schaltverstärkung – ein kleiner Bereich auf dem linken Stiefel, der durch zusätzliches Material (Leder, Kunststoff) besonders verstärkt ist. Dieser verhindert durch die Dauerbelastung beim Hochschalten, dass das Material vorzeitig verschleißt und ermüdet.
  • Sichtbarkeit: wie allgemein bei Bikern bekannt, sind vor allem komplett schwarze Motorradstiefel sehr beliebt. Um eine bessere Sichtbarkeit in der Dämmerung und nachts zu gewährleisten, empfehlen Experten auffällige Farben und Reflektoren an den Schuhen.
  • herausnehmbare Einlegesohle: viele Motorradfahrer kennen das Problem vor allem im Sommer. Die hohen Temperaturen begünstigen Schweißfüße enorm. Verfügt der Motorradschuh über eine herausnehmbare Einlegesohle, lässt sich diese waschen und Käsefüße haben keine Chance.
  • wasserdicht: falls Sie nicht nur Schönwetterfahrer sind, sollten Sie sich für ein wasserdichtes Modell entscheiden. Nasse und ausgekühlte Füße neigen schnell dazu bewegungseingeschränkt und träge zu werden – welcher Biker möchte das schon?
  • Tragekomfort: nicht zu unterschätzen ist der Tragekomfort der Stiefel. Nur ein Modell, in dem Sie sich wirklich wohlfühlen, werden Sie bei jeder Ausfahrt tragen. Dazu muss das Fußbett entsprechend bequem sein und die Protektorenelemente so angebracht, dass sie weder kneifen noch unangenehm drücken.
  • Sonstiges: weitere Kriterien, die Sie bei der Wahl Ihrer zukünftigen Motorradstiefel betrachten sollten sind: abdeckbare Reißverschlüsse, Zehenschleifer (relevant für Racer) und Atmungsaktivität.

Müssen die Stiefel wasserdicht sein?

regen motorrad fahrerDa längst nicht alle Motorradstiefel wasserdicht sind, sollte man sich die Frage stellen, welchen Wert diese Funktion für einen hat. Die meisten Motorradfahrer sind und bleiben Schönwetterfahrer. Sobald die ersten dunklen Wolken aufziehen, wird das Motorrad direkt abgestellt oder gar nicht erst aus der Garage geholt. Vor allem Superbike Fahrer versuchen unter allen Umständen den Kontakt mit dem Nassen zu vermeiden.

Dem gegenüber stehen hauptsächlich Tourenfahrer. Sie trotzen Wind und Wetter und legen selbst bei strömenden Regen problemlos über 800 Kilometer täglich zurück. Um bei diesen Bedingungen einen kühlen Kopf, oder eher trockene Füße zu bewahren, kommen sie an wasserdichten Motorradstiefeln nicht vorbei.

Wer einmal mit nassen Füßen eine größere Tour fahren musste, weiß wie unangenehm das bereits nach wenigen Kilometern ist. Davon abgesehen, dass durchnässte Stiefel extrem unangenehm sind, stellen sie eine große Gefahr für die eigene Sicherheit dar. Nasse Füße unterkühlen besonders schnell und werden träge und unbeweglich. Da die Füße beim Motorradfahren jedoch essenziell für das Schalten und Bremsen sind, können Sie sich ausmalen, inwieweit dies Ihre fahrerische Leistung einschränkt.

Vorteile von wasserdichten Motorradstiefeln:

  • sorgt für trockene Füße
  • schützt die Füße vor Unterkühlung
  • bewahrt Beweglichkeit

Was das für Sie bedeutet? Entscheiden Sie selbst, wie wichtig Ihnen wasserdichte Motorradstiefel sind. Tourenfahrer und Biker, die mit ihrem Zweirad täglich zur Arbeitsstelle fahren, sollten sich definitiv für ein wasserdichtes Modell entscheiden.

Welche bekannten Motorradstiefel Marken gibt es?

Motorradstiefel Marken gibt es wie Sand am Meer. Um sich in diesem Jungle zurecht zu finden, haben wir hier eine kleine Übersicht der bekanntesten Marken zusammengestellt.

Alpinestars – Qualität aus Italien

Eine der bekanntesten Marken überhaupt im Bereich Motorsport ist Alpinestar. Gegründet wurde die Firma 1963 in Italien – obwohl das Unternehmen mittlerweile Büros in Los Angeles besitzt, findet die Forschung und Entwicklung weiterhin in Italien statt.

Die Produkte von Alpinestars zählen zu den qualitativ hochwertigsten, die es für Geld zu kaufen gibt. Nicht umsonst sind nicht nur Motorradstiefel, sondern auch Rennanzüge, Handschuhe, Jacken und Hosen in der Formel 1 und MotoGP weit verbreitet. Die Produktpalette von Alpinestars beschränkt sich hauptsächlich auf Racing Stiefel.

SIDI – italienisches Design gepaart mit Top-Verarbeitung

Sidi vertigo motorradstiefelEbenfalls aus Italien und ebenfalls durch die MotoGP bekannt ist die Marke SIDI. Ursprünglich begonnen mit der Produktion von Schuhwerk für Bergsport, begann SIDI in den 1970iger Jahren mit der Entwicklung von Fahrradschuhen und Motorradstiefeln.

Heute zählt SIDI zu den führenden Herstellern in diesem Bereich und ist unter anderem Sponsor für bekannte MotoGP Fahrer wie Alex Barros, Chris Vermeulen und Loris Capirossi. Dass selbst professionelle Motorradfahrer auf SIDI schwören, unterstreicht die hohe Produktqualität und das Vertrauen in die Marke. SIDI fokussiert sich bei der Produktion von Motorradstiefeln hauptsächlich auf den Bereich Racing Stiefel.

Daytona – Made in Germany

Made in Germany. By Hand„. Mit der Marke Daytona setzen Sie als Motorradfahrer zu 100% auf Qualität aus Deutschland. Praktisch jedes Paar, der 70.000 Motorradstiefel, die das Werk in Eggenfelden verlassen, werden in rund 80 Arbeitsgängen in Handarbeit zusammengebaut.

Dies hat seinen Preis – die Motorradstiefel von Daytona gehören nicht gerade zu den preiswertesten Modellen auf dem Markt. Der Preis relativiert sich jedoch schnell, da einige Biker davon berichten ihr Paar Daytona Motorradstiefel seit unglaublichen 20 Jahren im Einsatz zu haben. Zusätzlich wurde Daytona durch eine Leserwahl von MOTORRAD zur besten Marke 2016 gewählt. Zwar produziert Daytona Stiefel für unterschiedlichste Bereiche der Motorradwelt, jedoch wird ein Großteil der Modelle als Touren Stiefel getragen.

O’Neal – die #1 für Motocross Stiefel

O neal motorrad stiefelWenn es um das Thema Motocross Sicherheit geht, ist O’Neal wohl einer der bekanntesten und beliebtesten Marken.Bereits in den frühen 60iger Jahren war O’Neal einer der Pionniere im Bereich von Motocross Kleidung.

O’Neal hat es sich auf die Fahne geschrieben durch innovative Fertigungsprozesse und Materialtechnologie den bestmöglichen Schütz für Biker, die ihre Grenzen ausreizen wollen, zu schaffen. Das Ergebnis: extrem robuste und strapazierfähige Motocross Stiefel. Der O’Neal Rider MX beispielsweise setzt auf Kunststoffplatten aus Spritzguss und Zehenschutz aus Metall.

IXS – Qualität aus der Schweiz

Die Marke IXS gehört zum Schweizer Großhandelsunternehmen Hostettler Group. Die Firmengruppe wurde zwar bereits 1906 gegründet – die Motorradmarke IXS jedoch erst 1981 ins Leben gerufen. Seit jeher steht die Marke für höchste schweizer Qualität nicht nur im Bereich der Motorradstiefel.

Der Erfolg von IXS kann sich sehen lassen: mittlerweile werden die Produkte in über 50 Ländern auf allen Kontinenten vertrieben. Ob das Zufall sein kann? Das Team vom Motorradstiefel Test ist jedenfalls von der IXS Qualität mehr als überzeugt.

Protectwear – die Marke mit genialem Preis-Leistungs-Verhältnis

Motorradstiefel ProtectwearFür die meisten Biker ist Protectwear eine noch unbekannte Marke, die jedoch rasant am Wachsen ist und sich immer größerer Beliebtheit in der Bikerszene erfreut. Die Produktrange der Marke ist sehr breit gefächert und beeinhaltet neben Stiefeln auch Motorradhelme, Handschuhe, Lederbekleidung, Nierengurte und vieles mehr.

Bekanntheit erlangt hat die Marke hauptsächlich durch die zahlreichen Bestseller Produkte auf Amazon. Das Feedback der Käufer ist durchweg positiv. Selbstverständlich sind die Erwartungen an ein 60 € Modell nicht annährend so hoch wie an einen 300 € Daytona-Stiefel – trotzdem bestätigen die Nutzer von Protectwear Stiefeln auch nach mehreren Monaten intensiver Nutzung, dass die Modelle ein geniales Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Motorradstiefel kaufen – online oder im Fachgeschäft?

Da Sie nun einiges an Wissen rund um dem Motorradstiefel Kauf angesammelt haben, sollten Sie sich nun die Frage stellen, ob Sie das passende Modell lieber online oder im Fachgeschäft kaufen werden. Beide Möglichkeiten haben sowohl Vor- als auch Nachteile, auf die wir in diesem Abschnitt näher eingehen werden.

Im Fachgeschäft kaufen

Wenn Sie ein Motorradstiefel im Fachgeschäft kaufen, haben Sie sämtliche Vorteile, die der direkte Kontakt mit dem Personal mit sich bringt. Sie erhalten eine direkte Beratung und haben einen Ansprechpartner vor Ort, an den Sie ich im Fall eines Problems oder Reklamation wenden können. Leider ist das Personal in einigen Fachgeschäften weniger gut geschult und eher darauf erpicht eine möglichst hohe Verkaufsprovision abzustauben.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie die Möglichkeit haben die Haptik des Stiefels zu erfassen. Wie fühlt sich der Stiefel an? Sind hochwertige Materialien verarbeitet? Macht das Modell einen wertigen Eindruck?

Ein weiterer Pluspunkt für den Motorradschuhe Kauf im Fachgeschäft, ist die Möglichkeit den Stiefel live vor Ort anzuprobieren und die richtige Größe zu ermitteln.

Vorteile Kauf im Fachgeschäft:

  • Beratung vor Ort
  • Haptik der Stiefel erfassen
  • Modell direkt anprobieren

Nachteile Kauf im Fachgeschäft:

  • teurere Preise verglichen mit Online Shop
  • Personal schlecht geschult und auf Provision fixiert
  • Zeitaufwand (Anreise)

Online Shopping

Die heutzutage gängigste Variante stellt der Online Kauf dar. Sie können sich eine Übersicht der verschiedenen Modelle schaffen und sind nicht nur auf die Hausmarke eines Anbieters beschränkt. Auf Portalen wie Motorradstiefel Experten können Sie Modelle direkt miteinander vergleichen und entscheiden, welcher Motorradschuh Ihren Ansprüchen genügt.

Motorradstiefel online kaufen ist definitiv die bequemste Variante: nur wenige Klicks sind dazu notwendig und Sie erhalten in der Regel am nächsten Tag Ihre Bestellung.

Von Gegnern des Online Shoppings wird häufig das Argument geliefert, man könne die Stiefel vor dem Kauf nicht richtig anprobieren. Das ist richtig, jedoch findet sich bei jedem Modell eine Information darüber, wie die Stiefelgröße ausfällt. Nicht zuletzt wird dieses Thema auch in den Rezensionen fleißig diskutiert, sodass sich ein gutes Bild über die tatsächliche Größe bilden lässt.

Zusätzlich bieten heutzutage praktisch alle Online Shops (Amazon sowieso), einen gratis Versand und Rücksendeservice an.

Nachteile online kaufen:

  • kein direktes Anprobieren möglich
  • keine live Beratung 

Vorteile online kaufen:

  • günstigster Preis
  • markenunabhängiger Vergleich einzelner Modelle
  • Bequemlichkeit
  • Zugriff auf eine Fülle an Kundenmeinungen
  • gratis Versand und Retoure

Fazit: Motorradstiefel kaufen

Letztlich bleibt es natürlich eine sehr individuelle Entscheidung. Beide Varianten des Motorradstiefelkaufs haben sowohl Vor-, als auch Nachteile, wobei die Statistiken einen klaren Trend hin zum Online Shopping zeigen.

Sie möchten Ihr neues Modell live begutachten und anfassen und sind dafür bereit einen größeren Aufwand und höheren Preis zu zahlen, dann ist der Kauf im Ladengeschäft für Sie interessanter.

Möchten Sie dagegen einen markenunabhängigen Vergleich, Zugriff auf dutzende echte Kundenmeinungen und den besten Preis, ist der online Motorradstiefelkauf die beste Entscheidung für Sie.

Fazit des Motorradstiefel Tests

Die richtige Sicherheitsausrüstung für die Füße zu finden ist leichter gesagt als getan. Zu aller erst sollten Sie überlegen, zu welcher Kategorie Motorradfahrer Sie gehören.

Zusätzlich sollten Sie entscheiden, ob es wasserdichte Motorradstiefel sein sollten, oder ob Sie sich zu den Schönwetterfahrer zählen. Nicht zuletzt ist der Motorradstiefel Kauf auch abhängig vom persönlichen Budget. Bitte vergessen Sie nicht, dass bei über 80% der Motorradunfälle Beine und Füße verletzt werden – sparen Sie daher nicht an Ihrer eigenen Sicherheit und Gesundheit.

Falls Sie tatsächlich nur über ein kleines Budget verfügen, kann es durchaus Sinn machen, einen qualitativ hochwertigen, gebrauchten Motorradstiefel zu bestellen. Hierbei sollten Sie jedoch unbedingt darauf achten, dass das Modell unfallfrei ist und sich in einem guten Zustand befindet.

Egal wofür Sie sich entscheiden: die Motorradstiefel Experten wünschen Ihnen eine gute und vor allem unfallfreie Motorradsaison 2016!